Eine heisse Spur: Ausbilden, Lernen und Arbeiten soziokratisch gestalten – als colearning

Quelle Titelbild: http://www.effinger.ch

Colearing im Effinger

Ausbildung und Lernen nicht länger isolieren in Schulen und Klassenzimmern, sie nicht mehr als ein Produkt verstehen, das die einen machen und die anderen konsumieren, sondern raus aus den alten Hierarchien zwischen Lehrenden und Lernenden. Der Effinger bietet keine „Bildung“ oder Ausbildung“ an, sondern: was da ist, entsteht durch die, die da sind. Der Effinger bietet keine alternativen Lern- und Arbeitsräume an. Die Menschen dort entwickeln sie miteinander – und sich selbst. Das ist der entscheidende Unterschied zu
klassischen Vorstellungen und Haltungen von Ausbildung.

Und der Effinger ist ein Verein. Er lebt vom Engagement der Mitglieder. Sie führen dieses Herzensprojekt soziokratisch, also praktisch hierarchiefrei – mit dem Ziel Lernen und Arbeiten zu vergemeinschaften. Es menschlich zu machen und nachhaltig.

Wenn dieser Begriff irgendwo passt, dann hier. nachhaltig lernen und nachhaltig arbeiten.

Hier mein Video von dieser wunderbaren Expedition:

Autor: Christoph Schmitt, Bildungsdesigner, Coach & Supervisor ZFH

Bildungsaktivist, Bildungsdesigner, Ressourcenklempner, Ethiker, Rituals Expert. Ich unterstütze Menschen und Organisationen beim "Digital Turn" - systemisch & lösungsfokussiert. Ich coache Menschen in ihren Entwicklungsphasen und begleite in einschneidenden Lebensmomenten durch die Gestaltung von Ritualen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: